English | Deutsch

Tanzanite

Tanzanite

  Die seltenen Tanzanite kommen nur an einer einzigen Stelle der Erde vor, was schon die besondere Exklusivität zeigt. Im Staat Tansania in Ostafrika werden diese außergewöhnlichen Steine mit besonderer Vorsicht, ohne schweres Gerät aus 600 Metern Tiefe gewonnen.

 

Der Name Tanzanite

  "Tanzanite" hat sich als Name für den erst seit 1967 bekannten Edelstein durchgesetzt. Der berühmte New Yorker Juwelier Henry B Platt, Großenkel von Louis Comfort Tiffany, hat den Stein umbenannt, da ihm  die mineralogische Bezeichnung "Zoisite" klanglich zu nah an der Ausprache des Wortes "Suicide" (engl. für Selbstmord) lag.
     

Die Farbe

antike.jpg
click to zoom

 

Der Tanzanite zeichnet sich durch seine einzigartige blaue Farbe aus.

Bei genauer Betrachtung, insbesondere wenn man den Tanzanite bewegt und dadurch unterschiedlichem Lichteinfall aussetzt, wird der Pleochroismus (Mehrfarbigkeit) des Edelsteines sichtbar: saphir-blau, violett und purpurrot ergänzen sich harmonisch.

     

Tanzanite und Saphir

  Wegen ihrer farblichen Ähnlichkeit wird der Tanzanite oft mit dem Saphir verglichen. Hochwertige Tanzanite sind in der Regel schöner in Bezug auf Farbe und Klarheit und nicht ganz so hart wie der Saphir. Tanzanite sind viel seltener als Rubine und Saphire und um den Faktor 1000 seltener als Diamanten.

Faszination
Tanzanite

  Diese wunderschönen Edelsteine faszinieren durch ihre atemberaubende Ausstrahlung. Sie kommen fast ausschließlich geschliffen in den Handel. Je nach Lichteinfall auf den transparenten Stein reicht das Farbspiel von Ultramarinblau über Purpur bis Rot, das vor allem in Größen von mehr als zehn Karat besonders gut zum Tragen kommt.
Ars Gemmeus - Diamond Arts • Q4, 18 Passage • 68161 Mannheim • Telefon: 0621.29996515 • info@arsgemmeus.com
Webdesign Düsseldorf … made by eyelikeit - visual solutions

Folge uns auf Google   f    Diamond Arts auf Twitter   Diamond Arts aufyoutube